Archiv der Kategorie: Video

Soul & Funk at its best! Otis Redding – (Sittin‘ On) The Dock of The Bay

Ich weiß es nicht, ob es sich herausstellen konnte, mit den paar Beiträgen, die ich hier schon verfasst habe, dass ich ein sehr großer Musik Fan bin. Mich kann man in dem Fall einen „Allrounder“ nennen, denn ich höre ziemlich alles – natürlich nur das, was mir gefällt. Hauptsächlich und am liebsten feiere ich zu folgenden Genres ab: Soul, Funk, Jazz, Hip-Hop und House.

In letzter Zeit bin ich aber eher beim Soul und Funk hängengeblieben, diese Musik ist einfach nur klasse. So viel Gefühl, diesen Rhythmus und die Stimmen mancher Sänger bewegen mich sehr und ich kann nicht aufhören zu hören.

Deswegen habe ich mir gedacht, ich starte mal eine „Soul & Funk at its best!“ Reihe und poste regelmäßig mal ein paar Klassiker, aber auch mal neuere Sachen, die ich so entdecke. Anfangen möchte ich gerne mit Otis Redding – (Sittin‘ On) The Dock of The Bay.

[youtube http://www.youtube.com/watch?v=rd3rA89VhtA]

Dieses Lied will mir einfach nicht aus dem Kopf gehen. Wenn ihr ein paar Infos zu diesem Lied wollt, es gibt auf Wikipedia einen ganzen Beitrag dazu. Was haltet ihr von dieser Idee und worauf steht ihr denn musiktechnisch so? Ich habe natürlich auch auf Spotify eine Playlist, welche ich immer mal wieder aktualisiere, wenn ihr wollt, könnt ihr sie natürlich abonnieren und mir Tipps geben, was noch rein könnte! 🙂

Wassup? — Change! (Nachfolger des Budweiser Spots)

Gestern war ja bekanntlich der SuperBowl in New Orlenas, wo sich die San Francisco 49ers und die Baltimore Ravens gegenüber standen. Leider kam es am Ende zu einem Sieg der Ravens, die in der ersten Halbzeit einfach den besseren Football gespielt haben und deren Defense in den wichtigen Momenten sehr gut standen.

Der SuperBowl ist aber nicht nur bekannt wegen dem Sport. Es geht um viel Geld. Der Marketing der währenddessen betrieben wird ist immens. Viele Menschen sehen sich dieses Ereignis an, d.h. für Unternehmen lohnt sich in den Pausen gute Werbespots zu zeigen, und für diese zahlen sie auch gerne mehr als viel (für 30 Sekunden zahlt ein Unternehmen alleine für die Zeit um die 3 Millionen Euro, dazu kommen noch die Produktionskosten und und und…). Viele behaupten, sich das Spiel alleine nur wegen den Werbespots angucken zu müssen. Unter anderem sind Volkswagen, GoDaddy, Trailer für neue Kinofilme (zB der neue Fast & Furious) vertreten. Aber auch die amerikanische Brauerei Budweiser! Sie haben meiner Meinung nach vor ein paar Jahren einen richtigen guten und witzigen Spot gemacht, welches ich euch zunächst gerne zeigen würde:

[youtube http://www.youtube.com/watch?feature=player_embedded&v=JJmqCKtJnxM]

Viele von euch werden diesen Spot kennen, wenn nicht, dann hoffe ich doch sehr, dass er euch gefallen hat. Aber jetzt zu dem, warum ich diesen Beitrag überhaupt schreibe. Ich habe heute entdeckt, dass es einen Nachfolger von diesem Video gibt, den ich einfach Hammer finde. Ist nicht von Budweiser, sondern eine inoffizielle Werbung für Obama, aber schaut euch es selbst an:

[youtube http://www.youtube.com/watch?feature=player_embedded&v=H_2Vrd2PhbM]

Komm nach Fortaleza!

8180623842_3617a5116e_z

Foto: Ale Machado | Photographer Sports (CC BY-NC-SA 2.0)

Hach ja, letztens schrieb ich was über Rio de Janeiro, eine der schönsten Städte Brasiliens und der Welt. Vor ein paar Tagen bin ich dann bei Facebook auf ein richtig schön gemachtes Video über meine Heimatstadt: Fortaleza! (<– Folgt diesem Link, falls die Einbettung des Videos schief geht)

Hier bin ich geboren und immer zu finden, wenn ich nach Brasilien fliege um meine Familie zu besuchen. Leider fehlen hier Bilder von den bekannten Restaurants am Strand in der Praia do Futuro. Wenn ihr gerne sehen möchtet, wie so ein Etablissement aussieht, geht auf die Seite vom Itapariká – das ist dort mein Lieblingsrestaurant, nicht nur weil ein Teil der Familie dort mitmischt.

Falls ihr irgendwelche Fragen habt, zur Stadt oder auch zu den Fakten, die auf dem Video nur auf portugiesisch sind, dann fragt einfach drauf los! 😉

Was Menschen alles so drauf haben!

Was manche Menschen im Stande sind zu vollbringen ist echt unglaublich!

Seit 2 Tagen verbreitet sich ein Video mit dem Namen „People Are Awesome 2013“ durch das gesamte Internet und wurde bereits schon über 4 Mio. Male angeschaut.

Was ist da genau zu sehen? Unglaubliche Stunts, sei es mit dem Fahrrad oder einem Schneemobil, krasse Jumps, geile Sporteinlagen – für jeden ist etwas dabei. Jedoch haben sich leider auch ein paar Fakes eingeschlichen, die sollte man ignorieren, denn die passen da einfach nicht rein.

Was meiner Meinung nach fehlt, ist der berühmteste Sprung aller Zeiten. Stichwort RedBull! 🙂 Auf der anderen Seite ist keine einzige Aktion aus dem Video gesponsert – fehlt also doch nichts! 😀

HIER könnt ihr übrigens eines von vielen anderen von 2012 sehen – finde ich qualitativ besser!

Wie findet ihr das Video? Habt ihr auch was krasses drauf? Ich kann mein Daum komisch bewegen, das wars, haha!

Rio de Janeiro – Eine wunderschöne Stadt

Als Brasilianer ist das vielleicht leicht zu behaupten, dass eine brasilianische Stadt wunderschön ist. Aber damit ihr es wisst, ich selbst war noch nie dort. Ich komme aus Fortaleza: nicht wirklich vergleichbar mit Rio, aber die Schönheit an Fortaleza für mich, liegt daran, dass meine ganze Familie dort lebt.

Rio ist eine Weltmetropole

Woran denkt ihr denn als erstes, wenn ihr von Rio de Janeiro hört? Sind es die bezaubernde Strände von Copacabana? Sind es die schönen Frauen, die allgemein in Brasilien für Aufsehen sorgen? Oder doch eher der Zuckerhut und die Christus-Statue…? Es gibt so viel, nicht zu vergessen der wohl berühmteste Karneval auf dieser Erde.

Ich hoffe wirklich ihr denkt als erstes an diesen schönen Sachen, denn leider gibt es in Rio auch schlechte Seiten, wie in jeder großen Stadt. Sei es die hohe Kriminalität oder die brasilianischen Ghettos, auch „Favelas“ genannt (die aber auch zu den schönen Dingen zählen kann, wenn man diese Farbvielfalt dieser Häuser in den Bergen zu sehen bekommt).

Time Of Rio

Ich habe diese Woche ein wunderschönes Video entdeckt, welches ich euch unbedingt zeigen möchte. Nicht nur die schönen Bilder, die mit verschiedenen Techniken (Slow Motion, Time Lapse, Hyper Lapse…) produziert wurden, aber auch die Musik, diesen Beat, die dieses Video begleitet, hat mich fasziniert.

Time of Rio from MOOV on Vimeo.

Wenn ihr Lust habt, schreibt mir einen Kommentar, ob ihr schon irgendwelche Erfahrungen habt mit Rio: Wart ihr schon da? Kennt ihr jemand aus Rio de Janeiro? Würdet ihr gerne hin?
Es würde mich sehr freuen!

Kleines Update

Als Hip-Hop Fan, dachte ich mir, poste ich euch noch ein schönes Lied von Ugly Duckling, welches genau so heißt, wie dieser Beitrag! 🙂

John Lewis Christmas Werbung 2012

Wenn es um Werbung geht, spricht aller Welt immer von Coca-Cola und so weiter… Aber wenn es um Weihnachtswerbung geht, dann muss ich John Lewis alle meine Daumen hochhalten! So unglaublich viel Gefühl, wie sie in ihre Spots packen … wow!

Deren Spot vom letzten Jahr fand ich wunderschön, wie ein kleiner Junge jeden Tag, gleich nach dem Aufstehen, seinen Adventskalender checkt und immer auf die 24 schaut und sehnsüchtig, aus dem Fenster blickend, auf diesen Tag wartet und hofft, dass die Zeit ganz schnell vorbei geht. Die Musik dazu und die schauspielerische Kunst von dem Kleinen gibt der Werbung noch dieses Besondere.

Gestern hat John Lewis den neuen Weihnachtsspot für dieses Jahr auf YouTube veröffentlicht. Guckt euch das einfach mal an.. Getoppt wird die Werbung aus dem Jahre 2011 zwar nicht (meiner Meinung nach), aber ja, einfach nur toll! 🙂

Da freut man sich doch total auf Weihnachten oder??? 44 Tage noch 🙂

Django Unchained Trailer #2

Oh mein Gott, wie ich mich auf Django Unchained freue – jetzt noch mehr, nachdem ich mir vorhin den zweiten Trailer angeschaut habe.

Wie findet ihr den Film? Und ganz ehrlich, wenn dieser Film nicht Oscarverdächtig ist.. Nur mal ein paar Daten zu den Personen, die hier mitmischen, ob vor oder hinter den Kameras:

Quentin Tarantino – Writer & Producer – Drei Oscarnominierungen und einen gewonnen
Leonardo DiCaprio – Drei Oscarnominierungen (2x bester Hauptdarsteller/beste Nebenrolle)
Samuel L. Jackson – Eine Oscarnominierung für die beste Nebenrolle
Christoph Waltz – Eine Oscarnominierung und gleich gewonnen
Jamie Foxx – Zwei Oscarnominierungen und einen gewonnen
Jonah Hill – Eine Oscarnominierung für die beste Nebenrolle

Tarantino ist ja bekannt für seinen „immer“ bekannten Cast, aber bei dem, vor allem wegen Leo und Jonah jungen und SEHR guten Schauspielern, gibt es echt große Chancen auf die berühmte Trophäe Hollywoods. Nicht zu vergessen, dass Christoph Waltz ja sein Oscar bei Inglourious Basterds geholt hat – drei Mal dürft ihr raten, wer da der Verantwortliche war!

Der zweiter Trailer gefällt mir übrigens besser als der erste – dort sind nun ein paar andere Schauspieler zu sehen. Ich erinnere mich nicht zum Beispiel Samuel L. Jackson dort gesehen zu haben. Genau wie Jonah Hill (bekannt durch Superbad und andere Filme) – seit heute weiß ich erst, dass er da mitspielt. Hier könnt ihr übrigens den ersten Trailer anschauen.

Am 25. Dezember soll der Film in den Staaten und in Kanada anlaufen. Laut Filmstarts.de aber erst am 17. Januar in Deutschland – dauert also noch ein Weilchen. Dann lasst uns einfach mal warten und hoffen, dass der Film gut wird. 🙂